Der Limes in Forchtenberg

Östlich vom Forchtenberger Stadtteil Sindringen verläuft der Limes von Jagsthausen kommend Richtung Öhringen. Eine Infotafel am Radweg nach Ernsbach weist auf ihn hin.

Bei der Kirche in Sindringen wurden Mauerwerke (nicht sichtbar) eines römischen Kleinkastells gefunden. Limes und Kleinkastell werden um 160 n. Chr. datiert. Ein gußeisernes Modell bei der Kirche weist anschaulich auf das Kleinkastell hin.

Im bewaldeten Kocherhang südlich von Sindringen können die konservierten Grundmauern eines römischen Wachturmes (Infotafel) besichtigt werden. Der Standort des Wachturmes ist von Sindringen zu Fuß in ca. 30 Minuten über den ausgeschilderten Limeswanderweg zu erreichen.

Die Stadt Forchtenberg

Kommen Sie nach Forchtenberg – gehen Sie auf Entdeckungsreise

Aus den Städtchen Forchtenberg und Sindringen sowie den Gemeinden Ernsbach, Wohlmuthausen und Muthof ist 1972 die neue Stadt Forchtenberg im Hohenlohekreis entstanden. Unsere Kleinstadt mit rund 5.000 Einwohner  auf einer Fläche von ca. 38 km² kann auf eine lange und interessante Geschichte zurückblicken. Sie ist in einem der reizvollsten Teile des Kochertals gelegen. Die Landschaft ist durch das schöne Flusstal des Kochers sowie die idyllischen Seitentälern von Kupfer, Sall und Wülfinger Bach geprägt.

Die waldreiche Umgebung, gepflegte Rebenanlagen und ausgedehnte Wiesentäler haben einen hohen Freizeit- und Erholungswert entstehen lassen. Die malerischen und gepflegten Orte mit einem vielfältigen gastronomischen Angebot laden zum Verweilen ein. Dabei sollte nicht versäumt werden, den guten Forchtenberger Wein zu probieren.

Seit 2005 ist der obergermanisch - rätische Limes in der Liste der UNESCO Welterbe aufgenommen. Im Ortsteil Sindringen befinden sich nördlich des Kochers, am Kocherhang, die restaurierten Turmfundamente eines römischen Wachpostens, sowie unterhalb der Ev. Heilig-Kreuz-Kirche der ehemalige Platz eines römischen Kleinkastells.

Gehen Sie in Forchtenberg auf Entdeckungsreise und genießen Sie unsere Gastfreundschaft. (www.forchtenberg.de)

Aktuelles

Wall und Graben im Wald bei Zweiflingen sind zu sehen.
31.10.2019

Der Limeswanderweg am Zweiflinger Pfahldöbel ist wieder frei

Nachdem die Sturmschäden beseitigt wurden, sind die 500 Meter Wall und Graben im Wald am...

weiterlesen
Ein Bauzaun und dahinter ein Bagger sind vor dem Öhringer Krankenhaus zu sehen.
21.10.2019

Grabungen rund um das Öhringer Krankenhaus haben begonnen

Am 14. Oktober hat das Landesamt für Denkmalpflege rund um das Öhringer Krankenhaus mit...

weiterlesen
21.10.2019

Interessenten für römische Schautruppe gesucht

weiterlesen
18.10.2019

Literatur-Tipp: Vicus Aurelianus - Das römische Öhringen

weiterlesen
15.07.2019

Limes-Buch für Kinder in den Gemeinden erhältlich

Das Limesbuch für Kinder bietet kindergerechte Einblicke in die spannende Zeit der Römer am...

weiterlesen
21.05.2019

Limes überwindet Landkreis-Grenze

Im Alltag trennen wir unsere Region in Zuständigkeiten. Beispielsweise grenzen die Zeitungen...

weiterlesen
04.07.2014

Limes Blick Öhringen wurde am 17. Juli 2014 eröffnet

Nach der kurzen Verzögerung beim Bau des Öhringer Limes Blicks kann nun auch die mittlere der...

weiterlesen