Der Limes in Jagsthausen (LKR Heilbronn)

Garnisonsort der Cohors I Germanorum, wahrscheinlich um das Jahr 160 n.Chr. zeitgleich mit den übrigen Kastellplätzen zwischen Walldürn und Lorch errichtet.

Das Kastell liegt in einer weiten Flußschleife an einem Steilufer über der Jagst und war nach Osten auf den rund 400 m entfernt verlaufenden Limes hin ausgerichtet. Seine Umwehrung sowie die Lage der Principia wurden durch die Reichs-Limeskommission mit wenigen Sondageschnitten (1892 und 1902) festgelegt.

Das Steinkastell von ca. 3,0 ha Fläche besitzt einen langrechteckigen Grundriss von 195 m x 155 m. Wehrgräben sind nicht gesichert. Nachgewiesen wurde eine einfache Tordurchfahrt im Osten, die übrigen Tore weisen doppelte Durchfahrten auf. Vier Ecktürme sowie mindestens zehn Zwischentürme fanden sich entlang der Seiten.

Über die Innenbebauung ist mit Ausnahme des Südteils der Principia und weniger Mauerreste des mutmaßlichen Praetoriums nicht bekannt. Eine ausgedehnte Zivilsiedlung umgibt das Lagerareal im Südosten, Süden und Westen. Der Vicus ist durch langjährige Grabungstätigkeit seit annähernd zweihundert Jahren Gegenstand der Forschung und gehört zu den bestbekannten Kastellsiedlungen am ORL.

Das Areal des archäologischen Denkmals befindet sich zum größten Teil innerhalb des (alt) bebauten Ortsbereichs. Obertägig sind keine Reste des Kastells sichtbar, sein nördlicher Teil liegt in einem als Gesamtanlage geschützten privaten Parkareal. Innerhalb des Vicus wird das Kastellbad in einem kleinen Freilichtmuseum präsentiert.

Quelle des Textes 'Jagsthausen'
www.deutsche-limeskommission.de

Die Gemeinde Jagsthausen

Festspielort

Jagsthausen – eine der kleinsten Kommunen im Landkreis Heilbronn, aber eine der Perlen dieser Region.

Landschaft, Geschichte, Kultur sind drei wesentliche Schlagworte bei der Beschreibung unserer Gemeinde, die jährlich von immer mehr Gästen besucht wird. Das herrliche Jagsttal, die Erinnerungen an die römische Besiedlung und vor allem die alljährlich stattfindenden Burgfestspiele in der Stammburg des Ritters Götz von Berlichingen sind Attraktionen, denen Sie hier begegnen.

Der Festspielort Jagsthausen eignet sich durch seine reizvolle Lage im Jagsttal, durch das ausgewogene Klima, mit seinen schönen Spazier-, Rad- und Wanderwegen in die nahen Wälder und den landschaftlichen Reizen sowie seiner kulturstättenreichen Umgebung vortrefflich zur Erholung.

www.jagsthausen.de

Aktuelles

Filmteam des SWR-Fernsehens am Limes Blick bei Zweiflingen.
21.09.2020

Limes Blicke im SWR-Fernsehen

Am Freitag, 18.09., wurden die drei Limes Blicke von Zweiflingen, Öhringen und Pfedelbach  in...

weiterlesen
Mehrere Exemplare des neuen Faltblatts der Agenda-Gruppe Limes
13.08.2020

Neuer Flyer zur Agenda-Gruppe Limes

Die Agenda-Gruppe Limes in Hohenlohe hat ihren Image-Flyer aktualisiert. Das achtseitige Faltblatt...

weiterlesen
11.06.2020

Erklärvideo Limestor Öhringen

regionale Handwerker ermöglichen Rekonstruktion Holztor

weiterlesen
Limesinfotafeln für Kinder am Limes Blick Pfedelbach-Gleichen
08.06.2020

Infotafeln für Kinder

spannende Wimmelbilder an den drei Limes Blicken

weiterlesen
Fotowettbewerb 2020 des Vereins Deutsche-Limesstraße
17.04.2020

Fotowettbewerb des Vereins Deutsche-Limesstraße

Der diesjährige Fotowettbewerb des Vereins Deutsche Limes-Straße hat das Motto „Du bist Welterbe“....

weiterlesen
Ein römischer Bote auf einem Pferd reitend ist zu sehen.
06.04.2020

Malvorlagen für Kinder zum Thema Limes

Die Stadt Öhringen und der Tourismusverbund Hohenloher Perlen stellen kostenlos Malvorlagen für...

weiterlesen
Ausschnitt Flyer zur App der Deutschen Limes-Straße
01.04.2020

Neu bei der Deutschen Limes-Straße: Imagefilm und App

Neben der neuen Website hat der Verein Deutsche Limes-Straße e.V. auch einen neuen Imagefilm sowie...

weiterlesen
21.10.2019

Interessenten für römische Schautruppe gesucht

weiterlesen
18.10.2019

Literatur-Tipp: Vicus Aurelianus - Das römische Öhringen

weiterlesen