Der Limes in Öhringen

Öhringen gehörte von 160 bis um 260 n. Chr. rund hundert Jahre zum römischen Weltreich. Hier verlief am heutigen östlichen Rand der Kernstadt der Obergermanische Limes schnurgerade über eine Entfernung von rund 80 Kilometern.

Zwei Kastelle mit Bädern, Lagerdörfer, eine bürgerliche Siedlung, Kultstätten und anderes sind schon lange bekannt. Eine Inschrift am Sockel einer Minerva-Statue nennt den Namen des römischen Ortes: Vicus Aurelianus.

Schon der fürstlich hohenlohische Hofrat und Archivar Christian Ernst Hanßelmann (1699-1775) hat vor rund 250 Jahren als einer der ersten Archäologen in Öhringen und Umgebung wissenschaftliche Grabungen durchgeführt, den Verlauf des Limes erkundet und darüber publiziert.

Die römischen Funde aus Öhringen werden vorwiegend im Weygang-Museum Öhringen, Hohenlohe-Museum Neuenstein, Württembergischen Landes-Museum Stuttgart und Limesmuseum Aalen aufbewahrt.


Film über den Limes in der Region (DVD)
Im Rahmen der Arbeit des Stadtmanagements Öhringen wurde ein Film über den Limes in der Region erstellt - er ist als DVD erhältlich und kann zudem als Webversion online angeschaut werden.


Große Kreisstadt Öhringen

Das Schlüsselerlebnis in Hohenlohe


Mit nahezu 23.000 Einwohnern ist Öhringen die größte Stadt im Hohenlohekreis, dem Land der Burgen und Schlösser zwischen Schwaben und Franken.
Die geschichtlichen Wurzeln reichen mit der Siedlung „Vicus Aurelianus“ bis in die Römerzeit zurück. Ob Römersiedlung direkt am Welterbe Limes, ehemalige Residenz, Oberamtsstadt, Kreissitz oder Große Kreisstadt, in allen Epochen hatte die Stadt an der Ohrn eine herausragende Stellung.

Ein schönes Stück Geschichte schrieb die Stadt im Jahre 2006 als offizielles FIFA-WM-Quartier der australischen Fußball-Nationalmannschaft.
Als dynamischer Wirtschafts-, florierender Einkaufs- und attraktiver Wohnstandort umfasst die Hohenloher Metropole heute ein großes Einzugsgebiet. Mitten im Herzen der „Schwäbischen Toskana“ liegt Öhringen landschaftlich reizvoll und ist zugleich and die Autobahnen A6 und A81 direkt angebunden.

Zügig ist Öhringen auch auf dem Schienenweg mit der Bahn und der Stadtbahnlinie S4 zu erreichen, die Reisende „Ruck-Zug“ aus der Region Baden-Baden, Karlsruhe und Heilbronn ins Hohenloher Land bringt. Der Hauptbahnhof Öhringen liegt dabei mitten in der Stadt - der Marktplatz ist in 5 Gehminuten zu erreichen.

In Öhringen macht Einkaufen und Bummeln für alle Altersgruppen Spaß. Ein breites Angebot, ein stimmiger Branchenmix in der Innenstadt und den Öhringer Außenzentren „Ö-Center“ und „Steinsfeldle“ garantieren Vielfalt in der Einkaufstüte.

Ob Stiftskirche, Schloss, Hofgarten, Tiergehege oder Strandbad H2Ö, für jeden Anlass und jeden Geschmack bietet Öhringen das passende Angebot.

Vielfältig sind auch die Öhringer Veranstaltungen. Klassiker wie das Hohenloher Weindorf, der traditionelle Pferdemarkt, der historische Stiftsherrenmarkt, die „Lange Nacht der Kultur“ oder der Weihnachtsmarkt mit „Märchenhaftem Öhringen“ begeistern Besucher aus der gesamten Region.

Gute Noten erhält Öhringen auch als Schul- und Bildungsstandort, der täglich von mehr als 6.000 Schülern genutzt wird. Sämtliche Schul- und Bildungstypen sind in der Großen Kreisstadt zu finden.
Die Stadt der kurzen Wege bietet demnach Vielfalt pur mit Stadtbahnanschluss. Darum nichts wie los und „Ruck Zug nach Öhringen“!

www.oehringen.de

Aktuelles

13.04.2017

1. Mai-Fest mit Römerprogramm

Am 01.05.2017 am Pfahldöbel bei Zweiflingen-Pfahlbach

weiterlesen
11.08.2016

Literatur-Tipp: Vicus Aurelianus - Das römische Öhringen

weiterlesen
24.04.2015

7. Juni 2015 : Aktionstag "Am Limes grenzenlos"

weiterlesen
16.03.2015

Interessenten für römische Schautruppe gesucht

weiterlesen
02.09.2014

Rückblick: Führung zum Limes Blick Öhringen

weiterlesen
04.07.2014

Limes Blick Öhringen wurde am 17. Juli 2014 eröffnet

Nach der kurzen Verzögerung beim Bau des Öhringer Limes Blicks kann nun auch die mittlere der...

weiterlesen
19.12.2013

Rückblick auf die Limes Blicke-Einweihung am 4. Mai 2014

weiterlesen
08.06.2013

Limes überwindet Landkreis-Grenze

Im Alltag trennen wir unsere Region in Zuständigkeiten. Beispielsweise grenzen die Zeitungen...

weiterlesen
12.04.2013

Creutzfelder Schule zeigt Limes-Bank

Ein engagierter Lehrer i.R. aus Pfedelbach hat die Initiative ergriffen: das Welterbe wird in der...

weiterlesen
23.09.2012

Kinder sind begeistert von neuem Modell

Bei strahlendem Himmel wurde anlässlich der 975-Jahr Feier des Forchtenberger Teilorts Sindringen...

weiterlesen